Prantner

Bootfitting sport

Individualisierter Skischuh

Gut passende Skischuhe sind nicht nur das Fahrgefühl und die Performance wichtig, sondern auch für die langfristige Fußgesundheit und den Spaß am Wintersport. Immer mehr Kunden entdecken die Möglichkeiten, den Skischuh individualisieren zu lassen. Denn längst legen nicht nur die Profisportler großen Wert auf optimale passende Skischuhe.

Die Sonne strahlt, die Piste ruft - was will ein Skifahrer mehr? Allerdings machen viel zu oft ein taubes Gefühl, Sohlenbrennen, Druckstellen oder Blasen am Fuß und Zehen dem Fahrspaß einen Strich durch die Rechnung. Während es den Profi um einen möglichst eng anliegenden Skischuh, um die bestmögliche Kontrolle und direkte Kraftübertragung auf den Ski geht, sind es beim Freizeitsportler vor allem der Komfort und die Vermeidung von Beeinträchtigungen und Schmerzen, die einen angepassten Skischuh ins Spiel bringen. Denn der Spaß am Skifahren steht und fällt mit dem Skischuh, ganz egal, auf welchemsportlichen Niveau.


 

Fußanalyse

Messbild

Eine genaue Fußanalyse ist Voraussetzung für jede Anpassung. So erfolgt zunächst die Anamnese mit Analyse und digitalen Vermessung der Füße und gegebenenfalls der Problemstellen. Oft lasse sich daraus schon schließen, woher die Beschwerden kommen. Es gibt oft Fälle, dass die alten Skischuhe zu groß sind, weil zwar Breite für den Vorfuß gestimmt hat, aber dann der restliche Schuh zu groß war. Im eigentlichen Messvorgang wird mit einem 3D-Scanner gearbeitet. Dazu kommt die statische Messung.

Fußanalyse

Trittspur - Baluabdruk

Für die Fertigung von Schuhleisten nutzen wir gerne die Trittspur bzw. Blauabdruck. Durch das Erstellen der Trittspur kann Ihre Fußlänge ermittelt werden und darüber hinaus gibt das Bild wertvolle Information über evtl. Druckstellen oder starke Belastungspunkte, etc. Eine gute Grundlage für die richtige Beratung.

Einlagen auf Maß

computergefräste Fußbettung

Im weiteren Schritt werden die persönlichen Skischuheinlagen angefertigt. Hier sei es wichtig, dass man keine Überkorrektur macht, sonst kippt der Fuß in die falsche Richtung und die Druckverteilung auf die Kante stimmt nicht mehr. Das heißt, man hat dann zum Beispiel zu viel Druck auf der Außenkante vom Ski und dieser lenkt immer wieder nach außen. Oder man hat zu viel Druck auf der Innenkante und dann gibt es Stürze. Die Einlagen werden per CAD gezeichnet und dann aus leicht thermoplastischem Material gefräst. 

Anpassung der Aussenschale

Dehnung mittels eines Leistens

Mit den angepassten Leisten wird im dritten Schritt die Skischuhschale dem Fuß angepasst. Bei bei der Anamnese wurde mithilfe einer eigenen Software das passende Skischuhmodell bestimmt. Die entsprechende Schale wird dann gleichmäßig mit Infrarotstrahlen erhitzt, um beim Erwärmen das PU-Material zu schonen. Durch dehnen oder fräsen bekommt die Außenschale die Passform des Fußes.

Cantingeinstellung

Die Beinachsen

Durch die korrekte Canting-Einstellung des Skischuhs kann das Bein eine korrekte Position einnehmen, einen optimalen Winkel haben und eine perfekte Haltung beibehalten: Die Canting-Einstellung ist daher nicht nur für die Geschwindigkeitsleistungen wichtig sondern dient vor allem der Prävention von Unfällen und Gelenkschmerzen.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.