Prantner


Schuhe brauchen Liebe....

05.07.2019

Wer den passenden Schuh gefunden hat, denkt meist direkt an die geplante Tour. Aber Stopp! Sie sollten Ihre Schuhe bereits VOR dem ersten Einsatz pflegen! „Warum macht das denn das der Hersteller nicht?“ denken Sie jetzt vielleicht. Macht er ja – aber Pflegemittel sind flüchtig.
 

Noch wichtiger ist es, den Schuhen auch NACH dem Tragen eine sorgfältige Behandlung zu gönnen. Wir Menschen pflegen ja auch unsere eigene Haut: Wir schützen sie vor der Sonne, reinigen sie oder verwenden Feuchtigkeitscremes, um der Alterung vorzubeugen. Auch Leder ist Haut, gegerbt und dadurch in seiner kompletten Struktur konserviert – und damit pflegebedürftig.

Wir raten Ihnen, gleich beim Schuhkauf noch ein paar Euro für Pflegemittel draufzulegen. Das fällt bei hochwertigen Schuhen von den Kosten her wenig ins Gewicht und rechnet sich schnell: Sie sparen Zeit und Geld, weil Sie nicht schon bald wieder an ein neues Paar denken müssen. Denn richtig gepflegt halten Schuhe länger!

 
 

Vorbereitung

Sie können Ihre Schuhe auch waschen, nehmen Sie dafür aber bitte unbedingt die Schnürsenkel heraus, damit Sie beim Reinigen auch an verdeckte Stellen, wie etwa die Zunge gut gelangen können. Meindl Schuhe dürfen aber unter keinen Umständen in der Waschmaschine gewaschen werden. Denn dadurch können das Obermaterial beschädigt und Verklebungen irreparabel zerstört werden.

Vorbereitung

Nehmen Sie das Fußbett – es ist bei 30 Grad waschbar – heraus, damit es an der Luft trocknen und auslüften kann.

Grundreinigung

Lösen Sie nach jeder Tour grobe Verschmutzungen mit einer Bürste und warmem Wasser. Auch die Sohle muss von Schmutz und Steinen gereinigt werden.

Hygiene

Sie sollten Ihre Schuhe natürlich auch innen mit lauwarmen Wasser und einer Bürste reinigen. Das schadet dem Futter nicht.

Trocknen

Trocknen Sie Ihre Schuhe bitte nie in der Sonne oder auf Wärmequellen wie Heizkörpern oder Öfen. Nasses Leder ist nämlich sehr hitzeempfindlich, es „verbrennt“ regelrecht. Das bedeutet, es wird brüchig, hart und rissig. Stopfen Sie Ihre Schuhe mit nassem Futter zum Trocknen mit Zeitungspapier aus – nach einigen Stunden müssen Sie das Papier aber unbedingt wieder entfernen!
Erlauben Sie uns noch einen Tipp: Trockene Schuhe bleiben mit Schuhspannern aus Holz perfekt in Form.

Imprägnierung

Sie imprägnieren Ihre Schuhe am besten, wenn diese noch nicht ganz trocken sind. Die Poren sind dann noch geöffnet und die Imprägnierung geht damit noch tiefer. Verwenden Sie für Schuhe aus textilen Materialien „Meindl Wet-Proof“ oder ein anderes Imprägnierspray.
Die Imprägnierung braucht rund 24 Stunden, bis sie ihre volle Wirkung entfaltet. Die Schuhe sollten immer wieder nachimprägniert werden, damit Wasser und Schmutz dauerhaft abgewiesen werden. Bitte beachten Sie, dass Lederbesätze regelmäßig Wachs brauchen.
Wir danken der Firma Meindl für die zur Verfügungstellung der Pflegevorschriften für Bergschuhe. 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.